Bike-Sport-Lippe e.V. Home

Ein Wochenende mit Harztouren

Die Gruppe auf dem Brocken

Am Freitag ging es endlich auf die geplante Harztour. Mit Detlef Wehrmann als Guide, Sven Seidel (1 Jugendwart) Uwe Seidel, Thorsten Brinkmann und Stefan Siekmann als Begleitpersonen und Shuttleservice. Übernachtet wurde in der Jugendherberge Goslar.

Nach der Ankunft fuhren wir abends schon erste Tour vom Okertal über einen Forstweg hoch zur Kästeklippe. Das war ein Rundkurs von etwa 10 km und 350 hm. Oben angekommen hatte man als Belohnung einen schönen Blick über das Okertal und Teile des Harzes. Zurück wurde die Abfahrt über einen anspruchsvollen Trail genommen. Dort konnten wir uns schon die Fahrtechnik der Jugend anschauen, damit diese am Wochenende nicht überfordert werden.

Nach gutem Frühstück rüstete man sich am Samstagmorgen zur Tour auf den Brocken. Auf schicken Trails ging es zuerst vorbei an der  Eckertalsperre um nach 10 km eine Mittagspause zu machen.  Die Tour erwies sich konditionell und fahrtechnisch als schwierig, aber machbar. Man wählte von der Rangerstation recht haltend den Plattenweg hinauf zum Brocken um auf eine Höhe von 1129m zu kommen. Gespickt mit Steigungsraten bis 34% , mussten erst einmal 500hm überwunden werden! Also ging man den Weg ruhig an und nach ca. einem Kilometer trennte sich auch schon die Spreu vom Weizen. Nach 4km und 1 Std. kam auch der letzte der Gruppe oben auf dem Gipfel an! Alle waren froh, dass man dann endlich oben war. Belohnt wurde man mit einem sonnigen Blick über den ganzen Harz! Nach einer Stärkung machten wir uns auf den Rückweg. Schließlich musste man ja wieder von dem „Brocken“ runter! Also wurde wieder die Fahrtechnik geprüft und über Trails ins Tal gefahren, auch diesmal waren nach ca. 36km und insgesamt 820hm alle gesund am Auto angekommen. Abends wurde als Tagesabschluss Goslar erkundet und zu Abend gegessen.

Am Sonntag, den letzten Tag, hatten alle noch die Kraft eine Runde von 30km und 551hm unter die Stollenreifen zu nehmen. Detti hatte sich die Wolfswarte als Ziel ausgesucht, die auf einer Höhe von 929 m liegt. Gestartet wurde von Sonneberg aus, wo es über einen ca. 5,5km langen ebenen Trail zu fahren galt, bevor es zur Wolfswarte hinauf ging. Die Auffahrt hatte es schon in sich. Auf einigen Passagen musste das Bike auch mal geschultert werden. Wieder wurde die Anstrengung mit einem Blick über den Harz belohnt! Auf dem Rückweg wurde wiederum Fahrtechnik gefordert. Nun ging es erst einmal über Forstwege  Richtung Altenau, wo wir wieder auf einen schönen, schnell zu fahrenden Trail  Richtung Okertalsperre stießen. Dort angekommen war erst einmal ruhiges Fahren auf einem Forstweg angesagt bevor es wieder Richtung Torfhaus mit einer Steigung bis zu 18% hoch ging! Oben angekommen ging es wiederum auf Trails mit Hindernissen zurück nach Sonnenberg wo die Autos auf uns warteten! Bis auf ein paar Schrammen und 2 Platten kamen alle wohlbehalten wieder nach Hause!

Bericht von Uwe Seidel. Ebenso Bilder von der Tour hier

 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Passwort vergessen?