Bike-Sport-Lippe e.V. Home

26. Mai 07 XC Kollerbeck

10. Cross Country-Rennen in Kollerbeck


Am 26.05.07 feierte das traditionelle Cross Country-Rennen in Kollerbeck sein zehnjähriges Jubiläum. Da das Rennen zudem der dritte Lauf zur Challenge4MTB 2007 ist, war ich natürlich wieder dabei. Das Rennen 2 für Juniorinnen, Junioren und Frauen war langschläferfreundlich um 13:45 Uhr angesetzt. Da wir Joscha, der über Pfingsten aus seiner sächsischen Studienheimat Freiberg angereist war, in Detmold aufsammeln mussten, passte der späte Start sehr gut.

Während es im letzten Jahr vor und teilweise auch im Rennen geregnet hat, war das Wetter diesmal gut. Warm und meist auch sonnig, was will man mehr. Durch ein Unwetter in der Nacht zuvor gab es aber doch genug Schlamm und Nässe. Da die Strecke technisch wenig anspruchsvoll ist, hat die Nässe nicht weiter gestört. Das Schöne an Kollerbeck ist die landschaftlich reizvolle Lage inmitten von Wiesen und Wäldern mit Blick zum Köterberg. Außerdem beinhaltet der 5km lange Rundkurs zwei Bachdurchfahrten und einen knackigen Anstieg kurz vor Start/Zielbereich. Besonders die zweite Bachquerung hatte es in sich. Im vergangenen Jahr gab es neben der Furt noch eine stabile Holzbrücke, die inzwischen Orkan Kyrill zum Opfer gefallen war. Zwar war dafür ein Provisorium installiert worden, doch der direkte Weg durchs kühle Nass war deutlich schneller. Als Ergebnis konnte ich nach dem Rennen meine Socken auswringen und auch die Hose war völlig nass. Gut, dass das Wetter so angenehm warm war. Man munkelt, dass einige Teilnehmer im Bach steckenblieben.

Das Rennen verlief für mich ziemlich einsam. Nach der Hälfte der ersten Runde musste ich die blitzschnelle Spitzengruppe um den späteren Sieger Jan-Niklas ziehen lassen und habe nur ab und an noch Fabian von hinten zu sehen bekommen. Der Abstand zu den anderen Mädels hinter mir wuchs ebenfalls stetig an, so dass ich die ganze Zeit alleine mein Tempo gefahren bin. Am Anstieg zur Zieldurchfahrt im Rehberg Stadion hatte sich ein lautstarkes Publikum versammelt, das für die nötige Motivation sorgte. Nach drei Runden war es dann wieder geschafft und Zeit für ein großes Stück Kuchen. Nach der Siegerehrung und einer ausgiebigen Dusche blieb noch genug Zeit zum Anfeuern der Jungs bei den Rennen der Herren und Senioren. Joscha konnte sich trotz viel Lernen und wenig Zeit zum Trainieren noch den 5. Platz sichern. Kollerbeck hat mir wieder viel Spaß gemacht und ich komme gerne wieder. Schade nur, dass wir mal wieder nur 5 Frauen waren. Bikerinnen aus OWL und Umgebung, wo seid ihr nur alle? Traut euch doch einfach mal!

Tine


 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Passwort vergessen?