Bike-Sport-Lippe e.V. Home

28. April Marathon Sundern/Hagen

Hitzeschlacht und 2 mal 2 in Sundern-Hagen

Am 28. April fand im sauerländischen Sundern-Hagen mit dem SKS-Bikemarathon der erste Lauf der Bike-Sport-News-Marathon-Trophy statt. Sundern-Hagen hat unter Bikern einen äußerst schlammigen Ruf. Regelmäßig gibt es ergiebige Regenfälle oder sogar Schnee- und Hagelschauer zum Rennen. Trotzdem hatten Arnold und ich uns vorgenommen unser Glück auf der Halbmarthondistanz von 57km zu versuchen. Und wir hatten Glück! Das sommerliche Wetter der letzten Wochen hielt an und statt Schlammpackungen gab es jede Menge Staub und Hitze. Der Start war zwar erst um 11.00 Uhr, doch Startaufstellung bereits ab 10.00 Uhr. Als Hobbyfahrer für die 57km-Distanz mussten wir uns in den zweiten Startblock einreihen. Da der aber die Startnummern 200 bis 999 umfasste, haben wir uns bereits um 10.05 Uhr aufgestellt, um einen günstigen Platz direkt am Anfang hinter den 180 Lizenzfahrern zu bekommen. Hinter uns zog sich die Startaufstellung über eine Länge von mehreren hundert Metern. Insgesamt waren fast 1200 Leute am Start.

Nach fast einer Stunde in der Sonne braten und etwas Plauderei mit Kathi und Tobi von MTB-Sport-Paderborn, ging es endlich los. Zuerst mehrere Kilometer auf Asphalt durch die Fußgängerzone und breite Straßen aus Sundern heraus und dann über Feldwege in den Wald. Durch die lang anhaltende Trockenheit waren die Feld- und Forstwege hart wie Beton und sehr staubig. Auch die Folgen des Orkans „Kyrill“ waren noch überall sichtbar. Jede Menge entwurzelte und zersplitterte Bäume am Wegesrand und die hartgetrockneten Rinnen und Furchen der Forstfahrzeuge auf den Wegen. Auf den schnellen Abfahrten war die Sicht durch den aufgewirbelten Staub teils sehr schlecht und man musste sehr aufpassen nicht in tiefe Rinnen zu geraten. Durch die Trockenheit war das Rennen sehr schnell und man konnte auf vielen Abschnitten richtig Gas geben. Technische Passagen gab es nur sehr wenige. Schön waren die vielen gut gelaunten Zuschauer, die immer wieder an den Straßen und in den kleinen Dörfern standen, und begeistert anfeuerten.

Die letzten Meter der Strecke wurden noch mal etwas anspruchsvoller. Es ging über einen Teil der CC-Strecke, auf der am Sonntag der zweite Lauf der Bundesliga stattfand.

Arnold und ich sind ohne Stürze und Defekte ins Ziel gekommen und konnten uns nach einer wohlverdienten Dusche auch noch über einen Platz auf dem Treppchen freuen.

Arnold wurde in 2:07:27h Zweiter bei den Senioren III und 63. von 555 Finishern auf der 57km-Strecke.

Ich bin bei den Damen in 2:26:05h ebenfalls Zweite geworden und insgesamt 182. Mit unseren Ergebnissen sind wir sehr zufrieden, da die Konkurrenz wirklich stark war und viele gute FahrerInnen am Start waren. Da die Sieger unserer Klassen jeweils Lizenzfahrer waren, haben wir für die Wertung der Marathon-Trophy beide einen Sieg auf dem Konto, da es sich bei der Trophy um eine reine Hobbyrennserie handelt.

Tine

Link zur Veranstaltung: www.stefan-nolte.de/mega-sports/marathon.html

 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Passwort vergessen?