Bike-Sport-Lippe e.V. Home

Marathon in Clausthal-Zellerfeld (24. Juni 2007)

Am Sonntagmorgen sind Holger und ich in aller Frühe in den Harz aufgebrochen. In der Bergbaustadt Clausthal-Zellerfeld fand der 10.Trenge De-Marathon statt. Da der Termin günstig war und wir schon längerüberlegt hatten mal zu einem Rennen in den Harz zu fahren, habe ich michfür das 56km-Rennen angemeldet. Auf der 112km-Langstrecke fand zugleichdie Niedersächsische Landesmeisterschaft der Lizenzfahrer statt.

Trotz bescheidener Vorhersagen blieb das Wetter den ganzen Tag recht gut, angenehme Temperaturen um 20°C und kein Regen. Da es aber die Tage vor dem Rennen stark geregnet hatte, war die Strecke sehr aufgeweicht und matschig. Die befestigten Forstwege waren trotzdem gut zu fahren. Auf den schönen und zum Teil sehr steil bergab führenden Trails musste man aber aufpassen, so dass es auch einige Stürze gab. Leider hat es auch Arnold erwischt, der eigentlich 112km fahren wollte. Am Beginn der zweiten Runde ist ihm auf eine steile Abfahrt an einer Bodenwelle ein Schlauch geplatzt.  Deutlich durch den Sturz gezeichnet musste er das Rennen vorzeitig beenden. Gute Besserung! Die lehmig-matschigen Trails waren sehr kräftezehrend und ließen sich zum Teil nur noch schiebend bewältigen. Gemeinerweise waren besonders die letzten 10km mit solchen Passagen gespickt. Die Strecke war mit 1350 Höhenmetern und einigen technische Abschnitten sowohl fahrtechnisch, als auch konditionell etwas anspruchsvoller. Insgesamt hat sie mir recht gut gefallen. Leider war das Drumherum sehr mager. Als ich nach gut 3 Stunden wieder im Ziel war, gab es schon keinen Kuchen mehr. Ein Rahmenprogramm, wie Info- und Ausstellungsstände fehlte gänzlich und zum Duschen hätte man in den nächsten Ort fahren müssen. Außerdem gab es für die Bikewäsche nur einen Gartenschlauch. Nach der Siegerehrung der Männer auf der 56km-Strecke dauerte es noch fast 45 Minuten bis es endlich die Siegerehrung der Frauen stattfand. Bis dahin waren kaum noch Leute da. Ein großer Teil der 112km-Fahrer war zu diesem Zeitpunkt noch auf der Strecke. Zur Ehrung der Langstreckenfahrer und Niedersachsenmeister ist wahrscheinlich außer den Siegern keiner mehr da gewesen. Für eine Landesmeisterschaft war das Rahmenprogramm doch sehr dürftig. Schade, die Strecke und der Veranstaltungsort am Biathlonzentrum hätten sicher mehr hergegeben. Da ich die Strecke vorher nicht kannte und in den letzten Wochen kaum Zeit zum Trainieren hatte, bin ich mit meinem 3.Platz in einer Zeit von 3:04:14 bei den fiesen Streckenverhältnissen ganz zufrieden. Tine

 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Passwort vergessen?